Unterschied zwischen Hanf oder Cannabis

Unterschied Hanf und CannabisViele Leute wissen gar nicht den Unterschied zwischen Hanf und Cannabis. Der Unterschied ist einfach zu erklären. Cannabis gehört zur Gattung der Hanfgewächse, es ist also eine Art der Pflanzenart. Der umgangssprachliche Gebrauch “Hanf” steht für die nicht psychoaktive Art, dagegen “Cannabis” für die psychoaktive Art steht.

Hanf wird für Fasern, Treibstoff und Lebensmittel verwendet. Cannabis hingegen wird für Medikamente, zur Zerstreuung und um das Bewusstsein zu erweitern. Nicht nur in der Benutzung unterscheiden sie sich, sondern auch vom Aussehen. Hanf wird bis zu vier Meter groß. Die Pflanze hat lange, starke Stängel. Die mehreren Stängel wachsen dicht beieinander. Die Cannabispflanze demgegenüber wird nur 50 cm bis zwei Meter groß. Sie wächst nach außen und hat mehr Blätter und Knospen. Demnach braucht jede einzelne Pflanze Platz zum wachsen. Sie kann dennoch nur in warmen und feuchten Gebieten wachsen, um die Quantität und Qualität von THC in den Knospen zu erhalten. Im Gegensatz davon kann Hanf in vielen verschiedenen Umgebungen angepflanzt werden. Sie wachsen am besten auf Feldern die hohe Erträge für Mais haben.

Unterschied zwischen Marihuana und Cannabis

Ebenfalls wie oben Unterschiede zwischen Hanf und Cannabis existieren, existieren auch Verschiedenheiten zwischen Marihuana und Cannabis. Sie haben zwar einigermaßen dieselbe Bedeutung, dennoch hat “Marihuana” mehr negative Nebenbedeutungen. Der Name “Marihuana” wird als Bezeichnung der ganzen Pflanze und den getrockneten Blüten verwendet. An den Drüsenhaaren der Blüte sitzt das “Harz”, welches mit hohen Konzentrationen von THC, CBD und anderen Cannabinoiden ist. Dieses ist je nach Herkunft, Qualität, Anbaumethoden und Trocknungsgrad grün bis bräunlich, manchmal sogar auch weiß oder leicht lila. Dies gilt auch für “Cannabis”, aber es zieht sich eher auf den biologischen Gattungsnamen der Pflanze: Cannabis sativa L. Also ist Cannabis nur das lateinische Wort für Hanf. In vielen Ländern wird der Begriff “Cannabis” oft umfassend für Hanfpflanzen und THC-haltige Produkte der Pflanze verwendet.

Hanf und seine Geschichte

Unterschied Hanf und Cannabis

Schon 10.000 v. Chr. wurde Hanf in China als Nutz- und Heilpflanze benutzt. Wie im Vorhinein schon erwähnt, dienen die nährstoffreichen Samen  als wichtigstes Nahrungsmittel und die Fasern als Rohstoff. Von China aus hat sich Hanf in der ganzen Welt verbreitet. Die Pflanze wurde in fast allen europäischen und asiatischen Ländern angebaut. Der deutsche Hanfverband hat berichtet, dass die ältesten Funde von Hanfsamen in Europa etwa 5.5000 Jahre alt sind und aus dem Raum Tübingen stammen. Was viele Leute nicht wissen, ist dass Hanf von der Antike bis in die Neuzeit als wichtiger Rohstoff diente. 800 n. Chr. verabschiedete Karl der Große eine Landgüterverordnung, die ebenfalls den Hanfanbau regelt. In Europa wurde ab dem 13. Jahrhundert Papier aus Hanf hergestellt. Daraus entstanden die ersten Papiermühlen und der berühmte Gutenberg druckte seine bekannte Bibel auf Hanfpapier. Daraufhin im 17. Jahrhundert erlebte Hanf in Europa seine Blütezeit mit der Segelschifffahrt. Die meisten Segel, Netze, Seile,Flaggen und Uniformen der Seeleute in deisere Zeit wurden hauptsächlich aus Hanf hergestellt. Durch die danach verbreitete Baumwolle, den Rückgang der Segelschiffahrt und die Papierherstellung aus Holzfasern geriet Hanf als Rohstoff immer mehr in Vergessenheit.

Die Herkunft der Namen Cannabis und Marihuana

Der Name von Cannabis kommt aus dem griechischen, welches ein skythisches Wort ist. Diese skythischen Ausdrücke von Cannabis verbreiteten sich in den indoeuropäischen Sprachen. 1548 dokumentierte das Oxford Englisch Wörterbuch die erste Verwendung vom Ausdruck Cannabis sativa. Der Name Marihuana für Cannabis sativa ansich hat vielmehr etwas von einer Volks Herkunft. Die Verwendung hiervon stammt aus Mexiko unter Die mexikanischen-spanischen Eingeboren und mit dem weiblichen Namen Maria Juana in Verbindung gesetzt. Bis heute wird ermittelt was die beiden in Verbindung der Namensherkunft verbindet.

Mehr erfahren Sie hier.

Cannabiskonsum in Deutschland.